Hello Sushi, Berlin

hellosushi2Nach einem langen und anstrengenden Tag in Berlin wollten wir uns eigentlich nicht mehr aus unserer Jogginghose schälen und beschlossen kurzerhand, unser obligatorisches Sushi-Abendessen ins Hotel liefern zu lassen.

Die Wahl fiel auf hello-sushi.de, deren Homepage sich sehr ansprechend präsentierte.

Großes Plus für die große Auswahl an vegetarischen und veganen Kreationen, die über die Menüleiste auch direkt angesteuert werden können.

Bezahlt haben wir gleich online mit Paypal und waren über den relativ günstigen Preis überrascht. Circa zwanzig Minuten später klopfte dann auch schon der sehr freundliche Mitarbeiter mit unserer Bestellung an die Hotelzimmertür.

Wir fanden alles genauso vor, wie wir es geordert hatten (was ja für Lieferdienste nicht selbstverständlich ist), breiteten uns auf dem Boden aus und machten uns ans Verkosten. Als Vorspeise gönnten wir uns Edamame Bohnen – eine für den Preis von 2,50 Euro durchaus große Portion in guter Qualität. Allerdings fehlte das Salz! Der Seetangsalat für 3,30 Euro war gut aber nicht megamäßig aufregend. Caroline war von der Summer Roll schockiert, in die wir eigentlich große Hoffnungen gesetzt hatten: die Kreation aus Garnelen, Salat, Reisnudeln und Minze hatte uns schon allein wegen ihrer pinken Farbe angesprochen, erinnerte uns konsistenzmäßig dann allerdings eher an das Dschungelcamp (Gummialarm deluxe!) und ist unserer Meinung nach absolut verzichtbar.

Als Hauptgang gab es für uns das Veggie Menü (Avocado und Kappa Inside Out Roll, Gemüsemaki und Nigiri Tofu Taschen), eine Tuna Premium Roll sowie Lachs-Maki und -Nigiri. Während die Maki voll überzeugen konnten, waren die Tofu Taschen schon ein wenig kalt, aber geschmacklich immer noch ganz in Ordnung. Die Tuna Premium Roll war super gewürzt und was uns positiv überraschte, war die wirklich hervorragende Qualität des Fisches und die weiche Konsistenz des Reises. Selbiges gilt auch für die Lachs-Maki und –Nigiri, die sich Prinzessin Mononoke schmecken ließ und von denen sie, wie sie mehrmals verkündete, „sehr angetan war“. 🙂

hellosushi3 hellosushi4hellosushi2 hellosushi1

Fazit: Gut, günstig, schnell. Natürlich ist Lieferdienst-Sushi kein Vergleich zu einem Besuch beim guten Japaner, aber für einen gemütlichen Abend auf der Couch können wir hello-sushi.de nur empfehlen!

Wasabi: WasabiPASTE… WTF?
Ingwer: leider holzig

 

Hello Sushi Berlin

Neue Bahnhof Str. 36, 10245 Berlin

Online Bestellung möglich

Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:30-21:45, So 12:00-21:45, Samstag Ruhetag

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s