Sushiya Sansaro, München

20150423_210850Das Sushiya Sansaro in München wurde 2005 von einem deutschen Japanologie-Studenten gemeinsam mit einigen Freunden gegründet. Die Gruppe wollte dem Münchner Publikum besonders authentische japanische Köstlichkeiten zukommen lassen. In dem relativ kleinen Lokal in einer ruhigen Einkaufspassage etwa 15 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, drängen sich normale Tische eng an traditionelle Tatami-Plätzchen (bodennah und schuhlos japanisch essen auf geflochtenen Reismatten). Der geschmackvolle Gastraum könnte durchaus etwas großzügiger eingerichtet sein – aber sobald man auf einer der Matten Platz genommen hat und durch die gut sortierte Karte schmökert, vergisst man die beengenden Raumverhältnisse.
Neben traditionellen Nigiri-, Sashimi- und Maki-Kreationen bietet das Sushiya Sansaro auch vier ausgefallenere Rolls, von denen wir gleich zwei testen wollten: einmal die Variante mit Thunfisch, Avocado, Tomate, Salatvariation und einer leicht pikanten Mayo und die Variation mit Mango, Garnele und Balsamicosauce (Bild oben). Da die Balsamicosauce leider sehr dominant war, konnte hier nur der Thunfisch unseren Geschmack treffen, da die Kombi mit Avocado einfach nahezu immer unschlagbar zu sein scheint.

20150423_210836 20150423_210810

Auch bei den Nigiri-Sushis gibt es im Sushiya die ein oder andere ausgefallenere Kreation, so zum Beispiel ein Okra-Schoten-Nigiri (superlecker) oder ein Tomato-Cheese-Nigiri. Der überbackende Käse oberhalb der Tomate war zwar ziemlich schwer und auch etwas „muffig“, in Kombi mit der leichten Sojasauce aber irgendwie auch reizvoll. Die klassischen Nigiri-Gerichte (Thunfisch, Jakobsmuschel, Butterfisch, Gelbschwanz) waren durchwegs gut, jedoch nicht herausragend.

20150423_220334Das Highlight des Dinners war dann mit Sicherheit das Dessert: Matcha- und schwarzer Sesam-Eis! Mit diesen Kreationen kann das Sushiya das angestrebte Ziel („Denn gutes Essen soll nicht nur satt, sondern auch glücklich machen.“) vollends erfüllen!

Das Sushiya Sansaro ist somit ein gutes, wenn auch nicht herausragendes Sushi-Lokal. Die Tatami-Idee ist zwar klasse, hätte allerdings besser umgesetzt werden können!

Wasabi: unauffällig im Geschmack

Ingwer: recht wenig, sehr mild

Sushiya Sansaro

Amaliestraße 89 (in der Mitte der Amalienpassage)

80799 München

Reservierungen online oder unter 0049 -89-2880-8442

Geöffnet Mo-Sa 12:00-14:30 und 17:30-23:00, So und Feiertag 17:00-22:00

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s