Sushi-Hopping Belgien, Part 1-3

piccollage3 Tage – 3 Städte – 3mal Sushi …

Ocean Sushi, Gent

Belgien Sushi-Hopping Part 1

Der erste Stopp unserer kulinarischen Rundreise durch Belgien war das Ocean Sushi in der wunderschönen Stadt Gent. Nachdem das Lokal, das wir eigentlich besuchen wollten (Kanazawa), seine Türen aus unbekannten Gründen für immer geschlossen hatte, entschieden wir uns spontan für den etwas unscheinbaren Japaner in der Innenstadt.

Unsere Vorspeise, ein Wakame-Salat, schmeckte sehr gut – war jedoch eindeutig als Fertigprodukt zu erkennen. Auf der gemischten Platte für zwei Personen fanden wir dann Sashimi, Nigiri, Maki und auch eine Tempura-Inside-Out-Roll. Die Qualität des Nigiri-Fisches konnte uns hierbei nicht 100%ig überzeugen – das Sashimi hingegen war durchaus gut. Highlight war mit Sicherheit die Tempura-Rolle, da hier auch die Konsistenz des Reises etwas feiner war als bei den übrigen Stücken, bei denen der Reis etwas fest, ohne jeglichen Eigengeschmack und im Vergleich zum Fisch zu viel war.

Im Großen und Ganzen somit ein durchschnittlicher Japaner, der auch preislich eher im Mittelfeld anzusiedeln ist.

Wasabi: aus der Tube

Ingwer: nicht hölzern

 

Ocean Sushi
Belfortstraat 31
9000 Gent

Inari, Leuven

Belgien Sushi-Hopping Part 2

An zweiter Stelle stand das Inari in der Studentenstadt Leuven. Um einen fairen Vergleich zwischen allen Sushi-Lokalen ziehen zu können, entschieden wir uns nach einer Portion Edamame (weich, wenig Salz) für ein Sushi-Boot für 2 Personen mit Nigiri, Sashimi, Maki, 2 verschiedenen Tempura-Rollen und mariniertem Thunfisch-Sashimi.

Nach einer kurzen Wartezeit, um den etwas kalten Fisch des Sashimi ein bisschen wärmer werden zu lassen, entfalteten alle Matrosen des Bootes 🙂 ihren vollen Geschmack und waren durchwegs gut. Lediglich die Größe der Nigiri und auch das Reis-Fisch-Verhältnis trübten unsere Begeisterung etwas. Positiv hervorheben wollen wir die zuvorkommende Kellnerin, die neben normaler Soja-Sauce auch eine etwas süßere Variante anbot, die wunderbar mit dem Sashimi harmonierte.

Somit kann das Inari Platz 2 unseres Belgien-Rankings erreichen – und hier halten sich Platzierung und Preis die Waage, war das Inari auch preislich im Mittelfeld unserer Testreihe.

Wasabi: nicht zu weich, eher mild

Ingwer: sanft

 

Inari
Parijsstraat 18
3000 Leuven

 

Tanuki, Brügge

Belgien Sushi-Hopping Part 3

Abschließend wollen wir euch das Tanuki vorstellen – ein kleines, sehr traditionelles japanisches Restaurant im Herzen von Brügge… und damit auch das kulinarische Highlight unserer Reise (wäre dies ein Reiseblog, stünde klar die Stadt Gent ganz oben).

Schon die Einrichtung verriet den Stil des Restaurants: klassisch mit gehobenem Niveau. Um auch hier einen guten Überblick zu bekommen, wählten wir nach einer Miso-Suppe und einem Wakame-Salat einen Mix aus 12 verschiedenen Sushi-Kreationen. Gleich auf den ersten Blick war zu erkennen, dass der Wakame-Salat diesmal hausgemacht und frisch war. Auch geschmacklich konnte er voll überzeugen. Die anschließende Sushi-Platte trumpfte zum einen mit einer kreativen Variation an Fisch auf (neben Lachs und Thunfisch durften wir auch Jakobsmuschel, Tintenfisch, Heilbutt und Red Snapper kosten) – und genau diese Nigiris waren es, die das Tanuki an Platz 1 katapultierten: weicher Oktopus, frische Muschel und dazu ein Thunfisch, wie wir ihn schon lange nicht mehr genießen durften. Auch der Reis war optimal temperiert, hatte eine feine, nicht aufdringliche Säure und war in perfektem Verhältnis zum Fisch portioniert.

piccollage

Der grüne Tee mit Reis, ein hervorragender Weißwein und ein zuvorkommender Service rundeten unseren Besuch ab. Kleines Detail am Rande: das Tanuki erfreut seine Gäste mit original japanischen Toiletten, bei denen beim Spülkasten gleich ein Waschbecken integriert ist.

Preislich führt das Tanuki zwar auch unser Ranking an, ist aber mit Sicherheit jeden Cent wert, da es nicht nur im Belgien-internen Vergleich, sondern auch in unserer privaten Liste einen Platz ganz, ganz weit oben einnimmt.

Wasabi: Standard

Ginger: sehr weich und fein, etwas scharf

 

Tanuki
Oude Gentweg 1
8000 Brügge

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s