Henssler & Henssler Hamburg

20160519_204328_resizedWer im deutschsprachigen Raum ‚Sushi’ sagt, muss automatisch auch ‚Henssler’ sagen. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis wir euch hier das Henssler & Henssler in Hamburg präsentieren können. Nach unserem ersten Besuch im Jahr 2013 verschlug es uns jetzt wieder in die wunderbare Hafenstadt an der Alster und wir kehrten zum zweiten Mal in dem 2001 eröffneten Restaurant ein.  Steffen Henssler ist mittlerweile ja nicht nur Koch, sondern genießt aufgrund etlicher TV-Shows und von ihm verfassten Bücher schon Promi-Dasein. Was jedoch nicht alle wissen: Steffen war der erste Deutsche, der als Koch seinen Abschluss als „Sushi Meister“ in einer von Japanern geführten Akademie in LA machte. Finanzieren konnte er das mit dem Geld aus einem Lottogewinn.

Continue reading

Iwase Frankfurt

20160422_222122_resizedIn einer Weltstadt wie Frankfurt hätten wir uns eigentlich Sushi in Hülle und Fülle erwartet – die Suche nach einem ansprechenden Japaner gestaltete sich jedoch überraschend schwer. Zwar gibt es viele Sushi-Förderband-Anbieter, aber wie ihr ja wisst, wollen wir für euch lieber qualitativ höherwertige Fisch-Kreationen testen. Letztendlich wurden wir im IWASE aber dennoch fündig: ein klitzekleines, sehr ursprüngliches Sushi-Lokal, das in erster Linie von in Frankfurt lebenden Japanern aufgesucht wird. Da wir in der sehr engen Gaststube keinen Platz mehr fanden, entschieden wir uns für die Take-Away-Option mit Picknick im Hotelzimmer. Continue reading

Mochi Wien

mochiLange hat es gedauert – eigentlich zu lange, aber endlich stellen wir euch unseren ultimativen Sushi Hotspot in Wien vor, das Mochi! In einem der angesagtesten Viertel Wiens nahe des Donaukanals schlug das kleine Restaurant vor einigen Jahren seine Zelte auf und verwöhnt seither die Gäste mit innovativen japanischen Gerichten (auch abseits des Sushi). Die offene Küche in dem wirklich sehr kuscheligen Lokal erlaubt es, dem eifrig herumwuselnden Personal über die Schulter zu blicken und macht gleich beim Eintreten Gusto, die Speisenkarte einmal von oben nach unten durchzukosten. Continue reading

Sakura Kaiten Sushi Bar, Leipzig

20150810_204151    Die sächsische Küche ist bekannt für deftige Gerichte und traditionelle Beilagen – doch mischen sich auch Süßwasserfische wie Forelle und Karpfen, aber auch Krebse (beispielsweise im Leipziger Allerlei) in die Speisenkarte der Sachsen.  Ein guter Grund, die Fisch-Qualitäten in „Leipz’sch“ näher unter die Lupe zu nehmen – natürlich japanisch zubereitet. Unsere Wahl fiel auf die Sakura Kaiten Sushi Bar, da uns der Name neugierig machte: „Sakura“ bedeutet auf deutsch Kirschblüte, „Kaiten“ jedoch war Ende des zweiten Weltkrieges ein japanischer Torpedo. Continue reading

Herberstein Bar, Linz – Sushi Clubbing, Part II

herberstein (2)Halb gesättigt nach dem Appetizer im Izakaya schlenderten wir durch die nächtliche Linzer Altstadt nur wenige hundert Meter weiter in die Herberstein Sushi Bar, die sich gemeinsam mit einer Cocktail-Bar und einem Restaurant im Erdgeschoss eines Freihauses aus dem 16. Jahrhundert befindet. Der stilvoll renovierte Gewölbebau überzeugt beim Ambiente auf allen Linien – die offene Sushi-Küche in Mitten des kleinen Raumes lädt zum Zuschauen beim Wuzeln der Rolls ein. Continue reading

Kai Bar, Zürich

kai2Zürich – die Stadt des Luxus, der Banker, des atemberaubenden Panormas und natürlich auch des kulinarischen Genusses. Da dauerte es natürlich nicht lange, bis wir uns auf dieses teure Pflaster zum Sushi-Verkosten begaben. Unsere Wahl fiel auf die Kai Bar in Zürich Lessing, direkt an der Sihlpromenade. Der Name „Kai“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie „zusammen kochen“ und auch „miteinander teilen“ – und hier ist der Name tatsächlich Programm: in einer noblen Showküche wuseln drei Sushimeister gekonnt herum, jeder Handgriff sitzt perfekt – und dankenswerterweise teilen die drei ihr Können mit den hungrigen Gästen der Bar.  Continue reading

Vox, Berlin

Vox (2)Das Vox im Grand Hyatt Hotel Berlin ist klarerweise keines jener Restaurants, in das es einen tagtäglich verschlägt. Und so war es auch bei uns ein glücklicher Zufall, der uns eines Abends in Berlin an dieses noble Plätzchen führte: die Kreditkarte des frisch gebackenen Ex-Mannes einer Dame aus unserer Runde :-)! Alleine schon die noble Adresse ließ also die Erwartungen steigen.

Continue reading